Datenschutz

Datenschutzerklärung

Weshalb gibt es diese Datenschutzerklärung?

Herzlich willkommen auf unserer Webseite! Wenn Sie sich unsere Inhalte anschauen oder Funktionen wie das Kontaktformular nutzen, werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet. Die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) enthält nun einige Pflichten für Unternehmen in Bezug auf die Verarbeitung dieser Daten. Sie als Betroffener haben nach Art. 13 DS-GVO das Recht, bereits zum Zeitpunkt der Erhebung über bestimmte Aspekte der Verarbeitung aufgeklärt zu werden. Aus diesem Grund erhalten Sie die nachfolgenden Informationen.

Was sind personenbezogene Daten?

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Dies sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierunter fallen z.B. Angaben wie Name, Adresse, Beruf, E-Mail-Adresse, Gesundheitszustand, Einkommen, Familienstand, genetische Merkmale, Telefonnummer und gegebenenfalls auch Nutzerdaten wie die IP-Adresse.

Was bedeutet Verarbeitung personenbezogener Daten?

Verarbeitung meint jeden Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Wer ist verantwortlich?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Verlagsgrosso Nord GmbH & Co. KG. Sie erreichen uns unter der Anschrift Über der Dingelstelle 12a, 39171 Sülzetal, der Telefonnummer +49 (0) 39205 – 6500 und der E-Mail-Adresse info@verlagsgrosso-nord.de. Wir werden gesetzlich durch unsere Komplementärin – die Verlagsgrosso Nord Verwaltungs GmbH – und deren Geschäftsführer Michael Fischer, Katharina Horsch-Littig und Dr. Michael Rathje vertreten.

Wie kann man den Datenschutzbeauftragten erreichen?

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten benannt, den Sie bei der MORGENSTERN consecom GmbH, Große Himmelsgasse 1, 67346 Speyer und unter der Telefonnummer +49 (0) 6232 – 10011944 erreichen können.

Was passiert beim Surfen auf der Webseite?

Beim Surfen auf unserer Webseite werden bestimmte Daten automatisch erhoben und in Server-Logfiles gespeichert. Dabei werden insbesondere Datum und Uhrzeit des Abrufs, IP-Adresse, übertragene Datenmenge, angeforderte URL, Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, Referrer-URL, Browser-Typ und Browser-Spracheneinstellung verarbeitet.
Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 b), f) DS-GVO (Vertrag, berechtigtes Interesse). Wir sind als Unternehmen darauf angewiesen, uns auf einer Webseite zu präsentieren und wichtige Informationen allgemein bekannt machen zu können. Das Internet ist ein wichtiges Medium und dient vor allem auch der Ermöglichung der Kontaktaufnahme mit uns. Um die Webseite aufrufen zu können, ist die beschriebene Datenverarbeitung erforderlich.
Die Server Logfiles werden regelmäßig pseudonymisiert, anonymisiert und gelöscht.

Kontaktaufnahme

Sie können über die Webseite mit uns Kontakt aufnehmen und uns eine Nachricht zukommen lassen. Hierfür steht Ihnen ein Online-Formular zur Verfügung, in welches Sie die abgefragten Angaben eintragen müssen. Sie können uns aber auch eine E-Mail schreiben.
Die Zulässigkeit der hierbei stattfindenden Datenverarbeitung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO (vorvertragliche Maßnahme). Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, ist die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich.
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer der Bearbeitung des Vorgangs. Ist dieser abgeschlossen, werden sie grundsätzlich gelöscht. Kommt es jedoch zu einer vertraglichen Beziehung mit uns, speichern wir die ausgetauschten Nachrichten und Dokumente für längere Zeit (mindestens bis zum Ablauf der gesetzlich geltenden Aufbewahrungspflichten aus Handelsgesetzbuch (HGB) und Abgabenordnung (AO).

Bewerbung

Auf unserer Webseite gibt es Stellenausschreibungen, auf die Sie sich bewerben können (per E-Mail). Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Unterlagen und Daten gesichtet und bewertet. Wir prüfen dabei insbesondere Ihre Qualifikation und Eignung für die ausgeschriebene Stelle. Außerdem nutzen wir die Daten zur Kontaktaufnahme mit Ihnen.
Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und konkret § 26 Abs. 1 BDSG (Bewerbungsverfahren). Die Zulässigkeit der Verarbeitung kann sich in Einzelfällen nach § 26 Abs. 2 BDSG (Einwilligung) richten. In diesem Fall bitten wir Sie um Ihre ausdrückliche Erlaubnis zur Datenverarbeitung (z.B. dann, wenn wir Sie in unseren Bewerberpool aufnehmen möchten). Die Bereitstellung der von uns bei der Ausschreibung einer Stelle angeforderten Informationen ist erforderlich, damit Sie am Bewerbungsverfahrens teilnehmen können. Ohne diese Daten können Sie nicht berücksichtigt werden. Wenn die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, ist die Bereitstellung natürlich freiwillig.
Die erstmalige Speicherung Ihrer Daten erfolgt mit Eingang Ihrer Bewerbung. Ihre Bewerbungsunterlagen und Daten werden im Falle einer Ablehnung 3 Monate aufbewahrt, es sei denn, Sie haben eine Einwilligung für eine längere Aufbewahrung erteilt. Falls Sie in ein Beschäftigungsverhältnis eintreten, richtet sich die Dauer der Speicherung maßgeblich nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten aus HGB, AO und speziellen Gesetzen zum Arbeitnehmerdatenschutz.
Ihre Bewerbungsunterlagen werden bei uns von den zuständigen Abteilungsleitern und anderen zuständigen Personen eingesehen.

Notwendige Cookies

Wir verwenden Cookies beim Betrieb der Webseite, um einige Funktionen zu implementieren und die bei Telemedien geltenden Anforderungen zu erfüllen.
Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse). Wir möchten die Benutzerfreundlichkeit verbessern, die Darstellung optimieren (z.B. auf mobilen Geräten), Betrug vorbeugen und die Sicherheit der Webseite verbessern. Außerdem müssen sicherstellen, dass einwilligungsbedürftige Datenerhebungen nur stattfinden, wenn Sie auch wirklich eingewilligt haben. Daher müssen bestimmte technische Einstellungen protokolliert werden. Die notwendigen Cookies werden automatisch gesetzt und können nicht deaktiviert werden.
Die Speicherdauer richtet sich nach der jeweiligen Funktion der Cookies.

Weitere Empfänger

Je nachdem, welche Anfrage Sie uns über die Webseite zukommen lassen, wird diese von einem dafür zuständigen Mitarbeiter bearbeitet. Dementsprechend werden Ihre Angaben auch intern weitergeleitet und zur Einsicht bereitgehalten.
Bei manchen über die Webseite stattfindenden Verarbeitungen haben wir sogenannte Auftragsverarbeiter im Einsatz. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Ihre personenbezogenen Daten von diesen zur Kenntnis genommen werden können (z.B. beim Hosting der Webseite). Aus diesem Grund haben wir mit allen unseren Auftragsverarbeitern einen Vertrag nach Art. 28 DS-GVO abgeschlossen und sichergestellt, dass die Datenverarbeitung unter Einhaltung ausreichender Schutzmaßnahmen stattfindet.
Sofern über die Webseite steuerrechtlich relevante Informationen ausgetauscht und danach in unseren Systemen gespeichert werden, besteht die Möglichkeit der Einsichtnahme durch Behörden, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte oder Steuerberater. Es gibt einige Situationen, in denen wir gesetzlich zur Offenlegung von Dokumenten und Daten verpflichtet sind.

Betroffenenrechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) sowie auf Datenübertragung (Art. 20 DS-GVO).
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie ein Widerspruchsrecht, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet (Art. 21 DSGVO). Bei einem Widerspruch gegen Direktwerbung werden wir Ihnen keine werblichen Nachrichten mehr zukommen lassen.
Sie können diese Rechte jederzeit ausüben. Das heißt allerdings nicht, dass sie auch erfüllt werden. Wir können Ihre Daten z.B. nicht löschen, wenn wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften zur Speicherung verpflichtet sind.
Sofern Sie eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben und diese widerrufen, bleibt die bis zum Zeitpunkt dieses Widerrufs erfolgte Verarbeitung hiervon unberührt.
Sie haben jederzeit das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Eine Übersicht der zuständigen Aufsichtsbehörden erhalten Sie, wenn Sie diesem Link folgen.